Kolja Kleebergs Spargelvarianten

Honza Klein

Kurz vor Ostern wurde die Beelitzer Spargelsaison offiziell auf dem Jakobs-Hof in Beelitz eröffnet. Gut 20.000 Tonnen werden in der Region um Beelitz geerntet. Auf etlichen Höfen kann man ihn auch direkt genießen. Am bekanntesten sind der bereits erwähnte Jakobs-Hof und auch Buschmann & Winkelmann in Klaistow. Bis zum Johannitag am 24. Juni steht nun dieses Edelgemüse wieder auf vielen Speisekarten. Meistenteils wohl als Klassiker mit Schinken oder auch mit Schnitzel und Kartoffeln.

Es gibt jedoch noch viel, viel mehr Varianten die Stangen zu genießen.

Das bewies gleich am ersten Tag Kolja Kleeberg bei Cooks Connection an der Sophie-Charlotten-Straße 50.

Loading...
  • Tellersülze vom grünen Spargel, Ei und geräuchertem Roastbeef
  • Spargel mit Wiener Schnitzel vom Kaninchen
  • Kopfsalatvelouté mit weißem Spargel und Kalbspraline
  • Champagnerfleck mit Spargelragout und Erbsen
  • Büroklammerspargel mit Zitronenhollandaise und gegrilltem Honigschinken

Vorher gab es übrigens Kartoffelbrot, Butter, Olivenöl, als Nachspeise Weißkäsemousse mit Senferdbeeren, dazu Champagner, Wein – ja nach Gusto.

Kleeberg hat noch mehr Varianten wie man die grünen oder weißen Stangen veredeln kann.

Das beweist er nochmals bei Cooks Connection am 6. Mai.

Ein paar Plätze sind dafür noch frei.

Kosten: 125 Euro

Anmeldung: kontakt@kolja-kleeberg.de

2018-03-15T12:43:22+00:00