Märchen und Champagner

Honza Klein

Ein ganz normaler Abend in Berlin. So war es auch an diesem Abend. Champagner im Capital Club, Champagner im Adlon.  Und beides hatte irgendwie mit Weihnachten zu tun. Da war im Capital Club Moet Chandon und präsentierte seine schönsten Geschenke oder eben auch edle Tropfen für den Eigenbedarf. Moet&Chandon Veuve Cliquot, Ruinart und Krug – die prickelnden Namen, Hennessy, Srdbeg und Glenmorangie – die hochprozentigen und dazu den mehrfach ausgezeichneten Weißwein Cloudy Bay aus Neuseeland. Jedenfalls was die Getränke betrifft ist man damit zu den Feiertagen ganz weit vorn.

Im Adlon ging es märchenhaft zu. Das merkten die Gäste schon beim Setzen.  Bzw. manche merkten es eben nicht, dass da eine Erbse auf dem Stuhl lag. Der Preis Goldene Erbse wird seit vielen Jahren an Menschen verliehen, die sich um Märchen und ihre Verbreitung kümmern. Märchenland – Deutsches Zentrum für Märchenkultur hatte dieses Jahr unter dem Motto „Dornrösschen erwacht…! Mädchen und Frauen in Märchen Geschichten“. Dabei wurden besonders starke Frauen ausgezeichnet, die mit ihrer Arbeit Zeichen für soziales und kulturelles Engagement setzen.

Loading...

Prof. Regina Ziegler:

Deutsche Filmproduzentin, mit der Ehren-Lola für herausragende Verdienste um den deutschen Film ausgezeichnet. Sie hat nie aufgehört, Ökonomie und Kunst zusammenzubringen und sich für die Förderung junger Talente sowie weiblicher Filmschaffender zu engagieren. So sind knapp 500 Filme und eine Biografie der gemeisterten Widerstände entstanden.

Sophie Boissard:

Vorstandsvorsitzende von Korian, dem größten europäischen Betreiber von Pflegeeinrichtungen für Senioren. Als erfolgreiche Geschäftsfrau und vierfache Mutter engagiert sie sich intensiv für die deutsch-französische Beziehungen und setzt sich hierbei für den Austausch zwischen den größten Wirtschaftsverbänden beider Länder, BDI und MEDEF ein.

Susanne Klatten:

Unternehmerin, beschreitet mit ihrer gemeinnützigen SKala-Initiative einen innovativen Weg für wirkungsorientiertes Spenden. Engagiert sich für unternehmerische Menschen und Organisationen, die auf gesellschaftliche Herausforderungen gute Antworten haben.

Ein märchenhafter Abend mit vielen, vielen Gästen. U.a. Innensenator Frank Henkel, Hotelchef Emile Bootsma, Schauspielerin Diana Amft und natürlich Marchenland-Direktorin Silke Fischer. Die Preisverleihung fand übrigens im Rahmen der 27. Berliner Märchentage statt, dem weltweit größten Märchenfestival vom 3. bis 20. November mit 800 Veranstaltungen an 300 Orten.

2018-03-21T12:31:07+00:00