Loading...

Nicht nur ein Sommerziel – der Gardasee

Honza Klein

Der Gardasee gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen Italiens. Besonders in der Sommersaison wird dies in Orten wie Sirmione, Bardolino oder auch Garda überdeutlich. Von den Straßen rings um den See ganz zu schweigen. Dabei ist der See auch außerhalb der Ferienzeiten eine Reise wert. Manch einer meint sogar – gerade dann. Man kann ohne Gedränge durch die verwinkelten Gassen der Altstädte flanieren und bekommt immer einen Platz im Restaurant. Nur mit den Hotels ist es etwas schwierig. Viele bieten ihre Betten nur von März bis Oktober an.

Eine Ganzjahresadresse ist da das Tobago Wellness Hotel in Garda. Wer von der Autobahn via Affi kommt findet es direkt an der Straße kurz vor dem Zentrum. Doch keine Angst. Ruhe ist trotzdem garantiert. Im Sommer kann man am Pool entspannen wenn es kälter ist im Wellnessbereich des Hauses. Vier Sterne zieren die Hotelpforte und sie sind verdient. Schon wegen des in Italien so nicht üblichen üppigen Frühstücksbüffet und des im Hotelpreis enthaltenen Mittagssnacks. Moderne Zimmer (teilweise mit Blick auf den See und Terrasse) machen den Aufenthalt schön. Allerdings wird man wohl kaum lange im Zimmer verweilen. Die Altstadt von Garda ist nur Minuten entfernt und vielleicht genießt man einen Ausflug an die Strada del Vino in den Hügeln Bardolinos. Etwa zum wunderschönen Weingut Casetto von Aldo Brancher. Da lohnt sich dann übrigens eine Anreise mit dem Auto. Damit man ein paar Kisten des Rebensaftes mit nach Hause nehmen kann oder ihn mit Blick auf dem See im Hotel genießt.

2018-03-21T13:21:10+00:00