Sieben auf einen Streich! – Die Suche nach der richtigen Gans

Honza Klein

Das wäre genau der richtige Abend für Max & Moritz gewesen. Keine Witwe Bolte, dafür gleich sieben knusprige Gänse.  Wein- und andere Getränkeproben sind ja eher normal. Aber eine Gänseprobe. So versammelten sich ein paar Genießer, darunter Eva-Maria Hilker, die auch in der Jury der Berliner Meisterköche sitzt, im Schmelzwerk bei Markus Herbicht. Denn es ist gar nicht so einfach das richtige Federvieh für den knusprigen Weihnachtsbraten zu finden. Groß ist das Angebot. Gefroren oder frisch, Bio oder schon vorgebacken, aus Polen, Spanien oder dem Dithmarscher Land. Allerdings war es für die Gäste doch eine ziemliche Herausforderung. Sieben Portionen! Nun ja wenn auch immer nur kleine Bruststücke. Dazu jedoch Knödel und Rotkraut. Und dann nahm hinterher noch eine Keule seiner Lieblingsgans. Dabei setzte sich die Iberische und die Pommersche doch ziemlich ab von den anderen Angeboten.  Beide preislich übrigens ziemlich auseinander: 19,90 für die spanische und 9,90 für die Gans aus Pommern pro Kilo.

Loading...

Nun ja, der Preis ist eben das Eine, der Geschmack das Andere. Und über den lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Oder doch?! Viel Spaß bei Ihrer Weihnachtsgans!

2018-03-21T12:33:33+00:00