Zimtsternchen-Backform von Birkmann im Coledampfs-Test!

Mia Polzin

Einige Bäume haben zwar noch Blätter, aber die Weihnachtsbäckerei ist schon im vollen Gange. Plätzchen, Spekulatius und Dominosteine soweit das Auge reicht. Ein ebenso beliebtes, aber angeblich schwer herzustellendes Weihnachtsgebäck, sind Zimtsterne.

Zimtsterne stammen ursprünglich aus Schwaben, sind aber in ganz Deutschland beliebt. Der Teig enthält kein Mehl, sondern gemahlene Mandeln, aufgelockert mit Eischnee, ist dieser Teig besonders saftig. An sich wird der Teig ausgerollt und dann wird darauf gleichmäßig die Eischnee-Masse verteilt und nach dem Backen werden die Zimtsterne vorsichtig ausgestochen. Abgesehen davon, dass es selten wirklich gleichmäßig wird, hat man immer etwas „Verschnitt“ vom Ausstechen. Die Zimtsternchen-Backform von Birkmann verspricht eine schnelle Herstellung mit gleichmäßigen Sternen und keinen Verschnitt, das haben wir getestet.

Loading...

Wir haben das klassische Rezept für Zimtsterne genommen, was Birkmann in dem beiliegenden Rezeptheft empfiehlt:

  • 2 Eiweiß
  • 180 g feinen Zucker
  • 140 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • ¾ Esslöffel Zimt
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver

Wie immer bestimmt die Qualität der Zutaten die Qualität des fertigen Produktes.
Das Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker hinzufügen, der Eischnee sollte wirklich steif sein. Von dieser Masse soll man 1/4 abnehmen für die Glasur der Sterne, ich empfehle 1/3 abzunehmen. Mandeln, Eigelb und Gewürze gut vermischen und dann unter die 2/3 des Eischnees unterrühren. Die Zimtsternform mit dem Backspray von Birkmann einsprühen, es klappt auch ohne, und den Nußteig in die Mulden füllen, es geht am besten mit einem Spritzbeutel. Dann mit der Teigkarte, die beiliegt, den Teig in die Formen streichen. Jetzt wird die zweite Matte aufgelegt und der abgenommene Eischnee mit der Teigkarte verteilt, das geht wirklich kinderleicht. Die zweite Matte wird vorsichtig entfernt und man lässt den Eischnee ca. 30 Minuten antrocknen. Nun kommt die Backmatte in den vorgeheizten Ofen, ca. 120°C Umluft, für 12-15 Minuten. Fertig! Vor dem Lösen aus der Form bitte die Zimtsterne noch auskühlen lassen. Jetzt fertig!

Unser Fazit:

Man braucht wenig Zutaten, um Zimtsterne herzustellen und mit Hilfe der Backform von Birkmann gelingt es wirklich schnell und einfach viele Zimtsterne zu fabrizieren. Die Backform hält, was sie verspricht.

2018-03-21T12:37:10+00:00